annelie-essig

Ernährung und Persönlichkeit mit Annelie Schmidtchen

| Keine Kommentare

Kürzlich hatten Annelie und ich wieder einen informellen Informationsaustausch, bei dem ich erfahren durfte, dass die Global Collecting & Entrusting Bank (GCEB)  beim Data-Mining an vorderster Front dabei ist und in der Lage, aus Daten jedweder Art noch Nutzen zu ziehen, so etwa das Leseverhalten am Computer derart auszuwerten, dass innerhalb kurzer Zeit der Charakter beliebiger Nutzer sich – im übertragenen Sinne – wie ein offenes Buch darstelle…

“Vorlieben und Antipathien hinsichtlich eines Texts oder einer bildlichen Darstellung lassen sich nicht nur automatisiert anhand der Mimik ablesen, sondern auch über die Auswertung des Leseverhaltens, der Nutzungs- und Verweildauer feststellen. Mit nur drei Darstellungen von Rezepten kann man vegane Vorlieben ermitteln, mit wenig mehr, ob jemand Alkohol konsumiert, wertkonservativ oder fortschrittlich eingestellt ist, egoistisch-narzisstisch oder altruistisch”, behauptete Annelie.

Diese “Auswertungen zur Nutzerpersönlichkeit” basierten auf Programmen, mit denen ursprünglich die per Lügendetektor gewonnenen Daten automatisiert ausgewertet werden, nur dass hier die minimalen Zeitdifferenzen beim Gebrauch von Tastatur und Maus (also die Reaktionen auf “Reize”) gemessen und bewertet werden.
Ich fragte, wozu das gut sein sollte – schließlich kann man diese Informationen ja auch einfach abfragen. Mit so einem Bild

Keine Spaghetti Carbonara, sondern Spaghetti mit einer modifizierten Meerettich-Spezialsauce

lasse ich doch sicher die Kohlenhydrat-Präferenz feststellen, und wenn das Fleisch im Rezept kaum zu erkennen sei,

Selbst gemachte Nudeln mit Gemüse und Frikadelle - mit einer "Zaubersauce" verfeinert

“… kann das Programm dann eine heimliche Bevorzugung von Fleischhaltigem erkennen?” Und andererseits: Inwiefern lassen sich Korrelationen zwischen Lieblingsessen und politischer Führungsfähigkeit feststellen, “Gibt es einen Zusammenhang zwischen Essen und Charisma?”

Annelie fand die Frage überzogen; denn

“Charisma ist ein Geschenk – frag mich aber nicht, wer die “Begnadeten” beschenkt.  Du musst auch Charisma und “populistische Phrasen dreschen” unterscheiden. Pseudo-Charisma haben Führer, die ihr Land schlussendlich in den Abgrund führen – so kleine und große Napoleons, Mao-Tse-Tungs und wasweißichwernochalles. Wenn hier ein Kanzlerkandidat Currywurst liebt… “

Ich machte Annelie den Vorschlag, mal einen Artikel zur Soziologie der Currywurst zu schreiben, machte sie andererseits, um zu einem Thema unseres vorherigen Treffens zurückzukommen,  auf die Rolle der Vater-Sohn-Beziehung bei der Genese des übersteigerten Narzissmus aufmerksam, denn “Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm” und

 ”Windeln habe Donald Trump bei seinem Sohn nie gewechselt, dafür sei er zu beschäftigt, sagte Melania Trump in einem ihrer seltenen Interviews im Jahr 2012. Auch zu Bett gebracht hat Donald Trump seinen Sohn noch nie. Stattdessen spielen sie gemeinsam Golf oder Tennis. (Quelle)

Annelie gähnte, öffnete eine Datei auf ihrem Tablet,

Grünkern links, Reis dementsprechend rechts

meinte, dass der Unterschied zwischen Vollkornreis und Grünkern ihrer Meinung nach zu vernachlässigen sei, und fragte, ob sie die Garantie auch “mit Grünkern” bekomme…

Ich musste nachfragen, worum es geht.

“Natürlich um das “Abnehmen mit Garantie“! Dein Linsen-Reis-Pilz-Rezept mit Abnehm-Garantie, das ich mir neulich zubereitet hatte, aber mit Grünkern statt mit Vollkornreis! Und statt “Beinscheibe” habe ich simples Kochfleisch genommen:”

"Suppenfleisch vom Rind" - Discounter-"Qualität"

“Bei so einem Fleisch, das erkennbar nicht vom grasgefütterten Rind kommt, soll dir lieber der Metzger die Garantie geben”, meinte ich, schlug auch “wieder mal was veganes” vor,

Das Peto mit starker Kräuter-Betonung - hier: besonders viel frischer Dill

oder ein Hülsenfrüchte-Gericht wie

Ash-e Mast – persische Kräuter-Joghurtsuppe mit Kichererbsen und Hackbällchen. Das will ich jedenfalls mal machen…

 

In der nächsten Folge von Annelie Schmidtchens Kitchen-Fiction wird es um die langfristige Sicherung des Lebensstandarts, vielleicht, vielleicht auch um die sogenannte “Zaubersauce” und die Rolle Sigmar Gabriels als Gesundheitsapostel gehen…Und natürlich wird auch die Rolle, die die Ernährung im positiven Fall auf die Persönlichkeit ausübt, hier noch einmal zum - aus betriebssoziologischer Perspektive ergänztem Thema, werden.

Noch ein Wort zum Artikelbild: Hier gibt es keine Vorschriften, aber man sollte eines hinzufügen.

Notfalls darf so ein Artikelbild auch eine inoffizielle Funktion haben, etwa die einer Erinnerung:

Hier die Erinnerung daran, noch einen speziellen Artikel zum Thema Essig zu erstellen.

Angesetzter Kräuteressig, mit Dill, Knoblauch, Chili, Petersilie - sollte in 2-3 Wochen recht viel Aroma aufnehmen.

 

Verwandte Artikel::

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.

*